Druckschalter

Ein Druckschalter hat die Aufgabe, den elektrischen Schalter (Wechsler) Druckunabhängig zu betätigen. Somit ist der Druckschalter ein wichtiges Signalglied für die Systemsteuerung.

Mechanische Druckschalter werden durch ein Manometer eingestellt.

Digitale Druckschalter werden durch eine elektronische Anzeige eingestellt.

Elektronische Druckschalter

  • Anzeige: 3stellig
  • Bauteile: Gehäuse, Display und Druckaufnehmer
  • Dämpfung: Einstellbar
  • Druckmeßzelle: Keramisch
  • Eigenschaft: Robust
  • Einstellung: Drucktasten
  • Genauigkeit: Hoch
  • Meßsystem: Kapazitiv
  • Temperatureinfluß: Unempfindlich
  • Verschleiß: Verschleißfrei da Schaltung durch Transistoren

Kolbendruckschalter

  • Bauteile: Gehäuse, Kolben, Stößel, Feder, Mikroschalter, Stellschraube
  • Betätigung: Über Hebel oder direkt
  • Hysterese: Gering und reibungsarm

Rohrfederdruckschalter

  • Bauteile: Gehäuse, Rohrfeder, Betätigungshebel, Mikroschalter
  • Schwingung: Gering, da die Rohrfeder dämpfend wirkt
  • Hysterese: Relativ gering

Rohrfederdruckschalter sollten gepuffert gelagert werden,  da ansonsten an der Rohrfeder aufgrund der Schwingungen der Hydraulikanlage ggf. Schäden entstehen könnten (aufgrund des abgeflachten Querschnitts u. U. Abwicklung der Rohrfeder unter Druck)

Elektrische Druckschalter

Elektrische Druckschalter

Alle Angaben ohne Gewähr!

Comments are closed.