Hydraulik – Sicherheitshinweise

Grundsätzlich gilt beim Umgang mit Hydraulikanlagen die dringende Beachtung

- sämtlicher Sicherheitshinweise der Berufsgenossenschaften
- sämtlicher Sicherheitshinweise der DIN-Vorschriften (DIN EN 982: „Sicherheit von Maschinen, sicherheitstechnische Anforderungen an – fluidtechnische Anlagen und deren Bauteile)
- der Herstellerangaben
- der TÜV – Vorschriften
- der Unfall-Verhütungs-Vorschriften (UVV).

In der Regel sind Hydraulikzylinder und Hydraulikkomponenten lediglich für den Normalbetrieb konzipiert.
Bevor in einen Hydraulikkreislauf eingegriffen wird, muss immer sichergestellt sein, dass die Hydraulikanlage ausgeschaltet ist und sie ohne Druck ist. Hier gilt es unbedingt auch den Druckspeicher zu beachten. Ein zuvor belasteter Zylinder muss entlastet und arretiert sein.
Wird ohne betriebliche Schutzmaßnahmen oder mit Unkenntnis bzw. Unachtsamkeit in einen Hydraulikkreislauf eingegriffen, so kann es ggf. zu Personen-, Sach- und/oder Umweltschäden kommen.

Deshalb: Beachten Sie sämtliche Sicherheitshinweise!


Tags: , ,

Comments are closed.