Vorteile hydraulischer Steuerungen

Einfacher Aufbau
Der Aufbau einer Hydraulikanlage erfolgt mit Normbauteilen, wodurch der Tausch von Elementen bei der Anlagenerweiterung oder bei einem eventuellen Defekt erleichtert wird.

Energiespeicherung per Gasdruckspeicher
Ganz im Gegensatz zu elektrischer Energie ist die hydraulische Energie einfach und kostengünstig speicherbar.

Geringe Abmessungen
Große Kräfte können bei geringen Abmessungen erzeugt werden, so ist z. B. der notwendige Einbauraum eines Hydraulikmotors bei gleicher Leistung bis zu 25 Mal kleiner als der Einbauraum eines Elektromotors.

Geschwindigkeit
Durch die Veränderung des Volumenstroms können Änderungen in der Geschwindigkeit stufenlos erzielt werden. Dadurch ist ein weiches Anfahren der Vorschubbewegung und das Umschalten der Bewegungsrichtung ohne Probleme möglich.

Hohe Kräfte
Durch Hydraulik können sehr hohe Kräfte erzeugt werden, so dass ein Pressen mit einer Presskraft von mehr als 200.000 Tonnen realisierbar ist.

Einfache Kontrolle
Sogar bei einer komplizierten Hydraulikanlage kann der Leistungsfluss (Kraft und Moment in Leitungen und Energiewandlern) durch Messgeräte leicht überprüft werden.

Hohe Lebensdauer
Durch Verwendung von Öl als Übertragungsmedium erfolgt eine gleichzeitige Schmierung (Selbstschmierung), was die Wartung von hydraulischen Anlagen vereinfacht.

Einfache Trennung
Eine Energieübertragung von der Pumpe zum Verbraucher ist auch über größere Strecken durch die einfache Trennung von Antrieb und Abtrieb möglich.

Einfacher Überlastungsschutz
Ein einfacher Überlastungsschutz / Überlastungssicherung ist durch den Einbau von Druckbegrenzungsventilen möglich. Ohne Schaden zu nehmen lassen sich hydraulische Abtriebe bis zum Stillstand belasten.

Volllast
Ganz im Gegensatz zu Elektromotoren kann ein hydraulischer Antrieb aus dem Stand heraus sofort sein volles Drehmoment abgeben, ein Anfahren unter Volllast ist möglich.

Gute Wärmeabfuhr
Die Wärmeabfuhr bei hydraulischen Antrieben erfolgt über Flüssigkeit. Auch außerhalb der Maschine kann die Wärme anhand eines Kühlers abgeführt werden, damit ist auch eine kleinere Bauweise der Antriebe möglich.

Gutes Zeitverhalten
Im Vergleich zu einem Elektromotor ist das Massenträgheitsmoment eines Hydraulikmotors durch kleine Trägheitsmomente bei gleichem Drehmoment bis zu 70 Mal kleiner. Hier spielt jedoch auch das geringere Leistungsgewicht eine Rolle, denn bei gleicher Leistung ist ein Hydraulikmotor bis zu 10 Mal leichter als ein Elektromotor.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Tags: , , , ,

Comments are closed.